Übersicht

Meldung

Bettina Müller und Heinz Lotz: Ältere Menschen im Main-Kinzig-Kreis werden benachteiligt, weil Land Impfzentren in Gelnhausen und Hanau erst am 9. Februar öffnet

Die Öffnung der ersten Impfzentren ist ein Lichtblick, allerdings nicht für alle Hessen. Der 9. Februar ist viel zu spät. Die Nichtöffnung der startbereiten Impfzentren in Gelnhausen und Hanau benachteiligen eindeutig die ältere Generation auf dem Land. Überall wird die unfaire Verteilung des Impfstoffes angeprangert, aber Sozialminister Klose lässt diese Kritik an sich abperlen. Kreis-CDU und Kreis-Grüne unterstützen durch ihr Schweigen diese Ungerechtigkeit auch noch. Sie lassen die Menschen im Main-Kinzig-Kreis im Stich

Nichtöffnung der Impfzentren im ländlichen Raum ist falsches Signal

Die Nichtöffnung der Impfzentren trifft wieder einmal besonders den ländlichen Raum. Auch wenn diese an den Großstädten orientierte Politik des grünen Sozialministers Kai Klose wenig überraschend ist, ist es nicht weniger enttäuschend für uns Landmenschen. Als Naturmuseum und Ökomodellregion scheinen wir gut genug zu sein, wenn es aber ums Impfen geht, sind erst einmal die Großstädter dran. Die Impfzentren sind fertig und könnten auch auf dem Land sofort loslegen. Verteilen wir also die Impfdosen gerecht untereinander und lasst uns loslegen - ich weiß gar nicht, worauf wir noch groß warten wollen.

Jeder bedrohte Arbeitsplatz bei Veritas ist einer zu viel

Die Lage bei Veritas ist kritisch, aber nicht hoffnungslos, denn die Substanz am Standort Gelnhausen ist gut. Fest steht jedoch auch, dass jeder der 360 bedrohten Veritas-Arbeitsplätze einer zu viel ist. Gemeinsam mit der SPD Gelnhausen haben wir uns mit Mitgliedern des Veritas-Betriebsrates und der IG BCE Hessen-Thüringen getroffen. Die Mitarbeiter leisteten in der Vergangenheit oftmals durch Verzicht ihren Beitrag zum Wohle des Unternehmens. Aber alles hat irgendwann einmal seine Grenzen. Die SPD erklärt sich solidarisch mit den Mitarbeitern und bekennt sich zum Veritas-Standort in Gelnhausen. Wichtig: Ein gutes und faires Sparprogramm werden wir unterstützen, stehen aber in erster Linie hinter den Interessen der Belegschaft.

Sollen Feuerwehrleute in Hessen jetzt alle heiraten – oder was?

Partner von Feuerwehrleuten ohne Trauschein bekommen in Hessen nichts, wenn im Einsatz was passiert. Das hat der grüne Sozialminister Kai Klose entschieden. Von den rund 4.400 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten im Main-Kinzig-Kreis sind garantiert nicht alle verheiratet. Wer das heutzutage noch denkt, lebt völlig weltfremd. Ich meine, sollen die Feuerwehrleute in Hessen jetzt alle heiraten - oder was?

Thementage Ärztemangel

Wer sagt, wir hätten genug Ärzte auf dem Land, der hat wohl'n Dubbe. Donnerstag und Freitag will ich mich mit meiner lieben Kollegin Bettina Müller ganz dem Thema "ärztliche Versorgung" widmen. Bettina hat als sich im Bundestag besonders beim Thema "ärztliche Versorgung auf dem Land" einen sehr guten Namen gemacht. Deshalb freue ich mich auf zwei Veranstaltungen dazu: Am Donnerstag, 4. Oktober, sind wir um 19 Uhr in Brachttal-Schlierbach ("We love Cocktails", Fabrikstraße 12). Am Freitag, 5. Oktober, sind wir ebenfalls um 19 Uhr in Gelnhausen-Hailer (Gaststätte Ysenburgerhof, Gelnhäuser Straße 20). Sowohl Brachttal, als auch Hailer haben nur einen Hausarzt. Während sich Hailer mit Meerholz einen Arzt für 9.000 Einwohner teilt, versorgt in Brachttal ein Arzt über 5.000 Einwohner auf einer Fläche von der Größe Maintals. Man muss kein Experte sein, um zu erkennen, dass hier die Grundversorgung nicht gewährleistet ist. Also: Kommt vorbei, wir freuen uns auf eine spannenden Diskussion!

Hetz misch nedd!

Während die einen an diesem Abend in der Stadthalle Hass säen, kümmern wir uns nebenan um Strategien für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Oder wie wir Hessen sagen: Hetz misch nedd! Heutzutage spielt das Internet dabei eine entscheidende Rolle. Deshalb sprechen wir darüber, welche Erfahrungen unsere Gäste und wir mit Hetze und Fake-News im Netz gesammelt haben, wie wir das Internet positiv nutzen können und welche Ideen es gegen Hass im Netz gibt. Gäste: Jens Zimmermann (Sprecher für Digitales der SPD Bundestagfraktion Tobias Huth (DGB Gewerkschaftssekretär) Heinz Lotz (Landtagsabgeordneter)

Heinz Lotz: Ist FSC-Gutachter möglicherweise befangen?

Die SPD-Fraktion im Hessischen Landtag verlangt vom hessischen Umweltministerium Auskunft darüber, ob der vom Ministerium beauftrage FSC-Gutachter UNIQUE möglicherweise befangen sei. Dies hat der forstpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Heinz Lotz, am Freitag angekündigt. Lotz sagte dazu: „Die SPD-Fraktion steht zu…

Heinz Lotz: Dafür „Danke“ sagen?

Es ist keine Überraschung, dass Ministerpräsident Volker Bouffier in seiner gestrigen Rede zum Haushalt die Arbeit der eigenen Regierung pries. Das ist sein Job. Er lobte die historisch niedrige Arbeitslosigkeit in Hessen. Die freut mich auch. Unerfreulich war jedoch seine…

Heinz Lotz (SPD): … nach der Kommunalwahl

Um es salopp zu formulieren: Das Ergebnis der Kommunalwahlen ist krass. Vom Hocker reißt es mich jedoch nicht. Bei der vergangenen Kommunalwahl war es die fürchterliche Katastrophe in Fukushima. Völlig aus dem Nichts hat es die Parteienlandschaft in Hessen einmal…

AfD Main-Kinzig soll sich von Frauke Petry distanzieren

Die AfD aus dem Main-Kinzig-Kreis soll sich von Aussagen ihrer Parteiführung distanzieren, fordert der SPD-Landtagsabgeordnete Heinz Lotz aus Steinau. „Die menschenverachtenden Einlassungen von Petry, Höcke, von Storch und Co. sind beunruhigend und widerlich zu gleich. Es haben sich alle Befürchtungen,…

Heinz Lotz: Debatte um Demografischen Wandel ist verlogen

Hört mir doch auf mit dem Demografischen Wandel! Immer wieder lassen sich Politiker dazu hinreißen Sätze wie „Wir müssen dem Demografischen Wandel begegnen“ oder „dem Demografische Wandel müssen wir entgegentreten“ von sich zu geben. Studien – wie zuletzt von der…

Ausschuss hat kein Ruhmesblatt verdient

Der Hessische NSU-Untersuchungsausschuss hat kein Ruhmesblatt verdient. Ebenso wenig der daraus resultierende Gesetzentwurf der schwarz-grünen Landesregierung zum Verfassungsschutz und zur parlamentarischen Kontrolle. Dabei sollte man doch meinen, dass man aus den NSU-Verbrechen und den widersprüchlichen Aussagen im Untersuchungsausschuss irgendeine Lehre…

Termine