Übersicht

Meldungen

Wenn aus der Landarztquote ein Wahlkampf-Gag wird

Der SPD-Landtagsabgeordnete Heinz Lotz hat CDU und Grünen vorgeworfen, die Landarztquote für den aktuellen Kommunalwahlkampf zu instrumentalisieren. „Mit Pauken und Trompeten haben die beiden Regierungsfraktionen heute einen so genannten „Hessischen Weg“ zur Landarztquote angekündigt. Dabei ist es die exakte Kopie…

Expertenstreit wegen Hochwassergefahr endlich beilegen

Wir stehen hier hilflos vor einem Expertenstreit um historische Hangrutschungen, die irgendwann vor 800 Jahren stattgefunden haben. Mich beschleicht das Gefühl, dass wir uns hier einen Wolf diskutieren, wenn wir diese Fachsimpelei nicht endlich beenden.

Bettina Müller und Heinz Lotz: Ältere Menschen im Main-Kinzig-Kreis werden benachteiligt, weil Land Impfzentren in Gelnhausen und Hanau erst am 9. Februar öffnet

Die Öffnung der ersten Impfzentren ist ein Lichtblick, allerdings nicht für alle Hessen. Der 9. Februar ist viel zu spät. Die Nichtöffnung der startbereiten Impfzentren in Gelnhausen und Hanau benachteiligen eindeutig die ältere Generation auf dem Land. Überall wird die unfaire Verteilung des Impfstoffes angeprangert, aber Sozialminister Klose lässt diese Kritik an sich abperlen. Kreis-CDU und Kreis-Grüne unterstützen durch ihr Schweigen diese Ungerechtigkeit auch noch. Sie lassen die Menschen im Main-Kinzig-Kreis im Stich

Nichtöffnung der Impfzentren im ländlichen Raum ist falsches Signal

Die Nichtöffnung der Impfzentren trifft wieder einmal besonders den ländlichen Raum. Auch wenn diese an den Großstädten orientierte Politik des grünen Sozialministers Kai Klose wenig überraschend ist, ist es nicht weniger enttäuschend für uns Landmenschen. Als Naturmuseum und Ökomodellregion scheinen wir gut genug zu sein, wenn es aber ums Impfen geht, sind erst einmal die Großstädter dran. Die Impfzentren sind fertig und könnten auch auf dem Land sofort loslegen. Verteilen wir also die Impfdosen gerecht untereinander und lasst uns loslegen - ich weiß gar nicht, worauf wir noch groß warten wollen.

Landesentwicklungsplan ist Entwurf der verpassten Chancen

Wenn es nach dem aktuellen Entwurf des Landesentwicklungsplanes geht, erhalten die beiden Städte Gelnhausen und Schlüchtern keine Teilfunktionen eines Oberzentrums. Laut des SPD-Landtagsabgeordneten Heinz Lotz gehe damit auch der aktuelle Entwurf an der Lebensrealität der Region vorbei. „An…

Heilbäder und Kurorte besser fördern – wir werden sie brauchen

Wie der Landtagsabgeordnete Heinz Lotz berichtet, fordert die SPD-Landtagsfraktion eine stärkere Unterstützung für Heilbäder und Kurorte. Ein entsprechender Antrag wurde in der Fraktionssitzung beschlossen. „Auch in Bad Orb und Bad Soden-Salmünster sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie wie in…

Aussagen von Friedrich Merz für viele tausend Menschen in Kurzarbeit im Main-Kinzig-Kreis einfach nur zynisch

Es ist einfach, als Topverdiener vom bequemen Lederbürostuhl aus sich abfällig und von oben herab über Menschen in Kurzarbeit zu äußern. Diese Einstellung ist mir einfach zuwider. Neben Menschen, die gerne wieder ihrer Arbeit nachgehen würden, weiß ich, dass die Unternehmer im Main-Kinzig-Kreis ihre guten Leute nicht gerne entlassen und deshalb froh über das Kurzarbeitergeld sind.

CDU und Grüne plündern Staatssäckel für teure Wahlversprechen und begründen das mit Corona

Diese Lobhudelei über den neuen 200 Mio. Euro schweren Schattenhaushalt nervt. Hier wird versucht der Öffentlichkeit weißzumachen, das Geld werde ausschließlich dafür gebraucht, um der Corona-Krise etwas entgegen zu setzen. Das ist schlichtweg gelogen, denn tatsächlich plündern CDU und Grüne den Staatssäckel, um ihre teuren Wahlversprechen umzusetzen. Wichtige Maßnahmen, wie eine vernünftige Krankenhausfinanzierung, gehen dafür leer aus.

Der Wald braucht mehr Personal

Um über ein Drittel der Stellen kürzte die Landesregierung in den vergangenen 20 Jahren. Gleichzeitig wurde nichts für den Nachwuchs getan. Im Gegenteil, denn von den drei forstlichen Bildungszentren wurden zwei abgeschafft. Gleichzeitig sollte Hessen Forst immer mehr Gewinn durch den Holzverkauf erzielen. Nun ist der Wald in Gefahr und wir haben nicht ausreichend Personal, um dem langfristig entgegen zu wirken.

Fabian Fehl seit Beginn seiner Amtszeit als Bürgermeister von Birstein im Krisenmodus

Wie sich Fabian Fehl im Rathaus eingewöhnt hat, machte mich besonders neugierig. Schließlich befindet er sich durch Corona seit Beginn seiner Amtszeit quasi im Krisenmodus. Während sonst üblicherweise neue Bürgermeister feierlich begrüßt werden, war der Empfang im Birstein zwangsweise klein, mit Abstand und Mundschutz. Trotzdem ist ihm die Freude im Amt praktisch anzusehen

SPD unterstützt Forderungen nach Schaffung eines regionalen Schlachthofes für Hessen

Wir brauchen einen überregionalen Schlachtbetrieb in Hessen, der in kommunaler oder landeseigener Hand betrieben wird. Dies wäre auch ein klares Zeichen und Bekenntnis zur Hygiene, zum Tierwohl und zu fairen Arbeitsbedingungen. Wir fordern darüber hinaus von der Landesregierung konkrete Pläne, wie sie kleine, regionale Betriebe stärker im Bereich der regionalen Fleischproduktion unterstützen und fördern will.

Termine